TwitterFacebookYoutubeFlickrRSS-Feed

Die Grünen im Kreis Göppingen

Do 03.10.13 Wahlanalysestammtisch

"Grünes Deutschlandfest" (Tag der Deutschen Einheit)

19.30 Uhr in Geislingen, Seemühle (Seestr. 10)

Die Bundestagswahl ist vorbei, mit ernüchterndem Ergebnis für uns. Wir wollen die zurückliegende Wahl bewerten und analysieren und uns über grüne Strategien für die Zukunft unterhalten. Insbesondere die Europa- und Kommunalwahlen 2014 stehen dabei als nächstes an. Denn für uns Grüne beginnt Politik vor der Haustür – und endet an der Landesgrenze noch lange nicht!

Ein Stammtisch der Grünen im Helfensteiner Land

Weil ich persönlich angeschrieben wurde wegen des Begriffes "Deutschlandfest", und das ginge für Grüne ja gar nicht. Oh doch, das geht. Und deshalb schreibe ich dazu noch extra etwas:


Ich gehöre noch zur Generation derjenigen, die als Kriegsdienstverweigerer vor Gericht mussten und sich hochnotpeinliche und entwürdigende Fragen über Russenhorden, die die Freundin im Wald vergewaltigen und ähnliches, anhören, um mein Gewissen zu prüfen. Nur weil ich nicht als Deutscher gegen Deutsche (und andere) als Soldat aufmarschieren wollte.


Ich war Februar 1989, also vor Maueröffnung, zu Besuch in Postdam bei einer Umwelt- und Friedensgruppe, und es war eine sehr beängstigende aber auch erwartungsvolle Stimmung, und die offene Observierung durch die Stasi zur Einschüchterung ein eindrucksvolles Erlebnis.


Ich bin sehr froh, dass dieser Schwachsinn mit den zwei verfeindeten deutschen Staaten mit der unmenschlichen Todesgrenze dazwischen Geschichte ist. Und wir heute uns darüber freuen können, wie eine friedliche, durch Bürger getragene Revolution gelungen ist. Und Menschen, die ihr Recht auf freiheitliche und selbstbestimmte Entwicklung einforderten, einen scheinbar übermächtigen Staat hinwegfegen konnten.


Der Tag der deutschen Einheit, ein guter Tag für Deutschland.


Natürlich heißt das nicht, jetzt alles toll zu finden, wie es läuft. Die innere Einheit wartet sicher noch auf Vollendung, die Solidarität zwischen den Menschen lässt weiter zu wünschen übrig, die Natur bleibt vielfach auf der Strecke, und es werden weiterhin oft gedankenlos, vielfach aber auch systematisch Ressourcen verschwendet, Geld verdummt, Chancen ausgelassen, Potential bei Kindern verdummt und oft auch keine Rücksicht auf die Schwachen und Hilfsbedürftigen genommen. Und das bezieht sich nicht nur auf Deutschland, sondern auf Europa und unsere Beziehungen zur gesamten Welt.


Und nun zu den Grünen: In all den angesprochenen Feldern haben die Grünen und jeder einzelne eine Positionierung. In der Bundestagswahl wurden wir für allerhand abgestraft, auch für die Dinge, die uns wichtig waren und weiter sind.
Heute Abend können wir darüber diskutieren, was da falsch gelaufen ist, wo es ein Vermittlungsproblem war, wo wir vielleicht falsche Prioritäten hatten. Und natürlich auch, woran wir unbedingt festhalten sollten, auch wenn es nicht opportun ist, aber trotzdem richtig.


Viel Spaß und bringt gute Laune mit.
Euer Eckhart Klein

Ursprünglicher Einladungstext

Do 03.10.13 Grünes Deutschlandsfest

Lokal bis in die Welt


19.30 Uhr in Geislingen, Seemühle (Seestr. 10)

Die Bundestagswahl ist vorbei, die Koaltitionsverhandlungen haben begonnen. Mal sehen, was wir Grünen zu feiern haben – denn feiern wollen wir auf jeden Fall: Mit Speis und Trank, Musik und Tanz und vor allem mit guten Gesprächen. Wir wollen die zurückliegende Bundestagswahl bewerten und uns über grüne Strategien für die Zukunft unterhalten – ob als Regierungspartei oder als Opposition im Bund. Insbesondere die anstehenden Europa- und Kommunalwahlen 2014 werden dabei sicher im Fokus stehen. Denn für uns Grüne beginnt Politik vor der Haustür – und endet an der Landesgrenze noch lange nicht.

 

Ein Stammtisch der Grünen im Helfensteiner Land