TwitterFacebookYoutubeFlickrRSS-Feed

Die Grünen im Kreis Göppingen

Protokoll der Kreismitgliederversammlung am 17. Januar 2007

 

Anwesend: Christoph Weber, Eva Epple, Martina Zeller-Mühleis, Walter Bader, Armin Kuhn, Christine Forschner, Daniel Beck, Dominic Hiller, Christian Kissling, Manuel Schweizer, Tobias Bollinger, Stefan Probst, Walter Kißling, Rolf-Jürgen Engert, Brigitte Engert, Armin Roether, Ursula Böttcher


TOP 1 Allgemeine Aussprache (Walter Kißling, Stefan Probst):

 

a) bedeutsame Entwicklungen auf Bundes- und Landesebene

- Ausloten von Koalitionen (CDU?!)

- Regierungszeit mit der SPD aufarbeiten

- Friedenspolitik (Afghanistan)

- Globalisierung: nicht ohne Regeln

a) im Kreis

- Asylfall Uhingen

- Stadtwerke (s.u.)

b) Jahr 2006

- Landtagswahl

- Strategietreffen zur Wirtschaft in Boll


TOP 2: Haushaltsabschluss 2005 (Brigitte Engert)


TOP 3: Entlastung des Vorstandes

bei 1 Enthaltung

In diesem Zusammenhang. Ursula Böttcher macht zukünftig die Kreisgeschäftsführung.


TOP 4: Nachwahlen zum Vorstand

vertagt, aber Walter hat jemanden in Aussicht


TOP 5: Wahl der Delegierten zur LAG Frauenpolitik

 

Einstimmig Eva Epple gewählt (Vertreterin steht noch aus).


TOP 6: Neujahrsempfang am 27. Januar 2007

Anmerkung der Protokollantin: bitte rechtzeitig mit den versprochenen Brötchen und Getränken kommen (Haus Illig ist ab 14 Uhr geöffnet)!


TOP 7: Zusammenarbeit mit anderen Kreisverbänden

 

Zusammenarbeit mit dem KV Esslingen erscheint naheliegend, aber Martina gab zu bedenken, dass so etwas zu weiteren Terminen führe und plädierte eher für eine punktuelle Zusammenarbeit mit solchen Ansprechpartnern, die gerade bei einem bestimmten Thema hilfreich sein könnten.


TOP 8: Hauptthemen im Jahr 2007

 

Energie (Atomausstiegskampagne): Ideensammlung: Verbund von Stadtwerken / kleine Gemeinden einbeziehen / geplant: Gespräch mit Herrn Berge von den Stadtwerken (Christoph hat Kontakt)

Gentechnik: Laut Martina läuft hier gerade gar nichts, da der Bauernverband keinen Handlungsbedarf sieht.

Grüne Jugend: Permanente Verjüngung ist angesagt.

ÖPNV: S-Bahn derzeit in Bewegung / Streichung von Zügen zu erwarten (Pressemitteilung von Walter Bader)

Wirtschaftsgespräch: Fortsetzung wäre wegen der „mangelnden Wirtschaftskompetenz“ der Grünen wünschenswert. Angesichts von Firme Kleemann oder Discountern auf der grünen Wiese stellt sich die Frage, wie Wirtschaftsförderung aussehen kann.

Geplant: Veranstaltung zu Kleemann / Kontakte herstellen zu Märklin-Betriebsrat.


19.1.2007 Ursula Böttcher



zurück zur Übersicht Kreismitgliederversammlung...